Special Guests 2020:

Stockholm Chamber Brass

Das Blechbläserquintett Stockholm Chambers Brass wurde im Jahr 1988 in Stockholm von fünf jungen Blechbläsern ins Leben gerufen. Sie wollten die Möglichkeiten eines Blechbläserquintetts erforschen und herausfinden, welches Repertoire es sich erschließen kann. Ihren internationalen Durchbruch feierte die Gruppe bereits im Jahr ihrer Gründung, als sie den ersten Preis des Internationalen Wettbewerbs für Blechbläserquintette "Ville de Narbonne" in Frankreich errang und damit den bedeutendsten Wettbewerb für Bläserquintette. Seitdem ist Stockholm Chambers Brass durch weite Teile Europas, Nordamerikas und Australiens getourt und auf großen Festivals aufgetreten. 

Von Anfang an hat das Ensemble stetig auf eine Erweiterung des Repertoires für diese Besetzung hingewirkt. Es hat mit einer Vielzahl führender Komponisten zusammengearbeitet und bis heute mehr als 40 Werke - u.a. von Anders Hillborg, Sven David Sandström, Karin Rehnquist, Christian Lindberg, Eino Bamberg und Persönlich Hellawell uraufgeführt. Viele dieser Werke erschienen auch auf den sechs von der Kritik hochgelobten CDs des Stockholm Chambers Brass. Der American Record Guide schrieb über das Album "Clockworks": Ich kann mir nicht vorstellen, dass es je ein besseres Bläserquintett gegeben hätte.

Die Gruppe ist auch in der Musikerziehung sehr aktiv und hat so auf verschiedenen Blechbläserfestivals nicht nur gespielt, sondern auch Kenntnisse vermittelt. 2015-2018 war das SCBrass "Quintet in Residence" an der Sibelius-Akademie für Musik in Helsinki, Finnland.

Als begabte Solisten, die sie sind, erspielten sich einige der Mitglieder des Quintetts auch Preise bei internationalen Solowettbewerben wie dem ARD-Musikwettbewerb und dem Internationalen Aeolus Bläserwettbewerb. Zudem stehen sie regelmäßig gemeinsam mit den führenden Solisten unserer Zeit auf der Bühne wie Christian Lindberg, Hakan Hardenberg, Reinhold Friedrich und Heroen Berwaerts.

Das Stockholm Chambers Brass besteht aus:

Urban Agnes & Tom Poulson, Trompete

Annamia Larsson, Horn

Jonas Bylund, Posaune

Sami Al Fakir, Tuba

Murat Coşkun

 

Fundiert auf seinem Studium der Orientalistik und Musikethnologie vermittelt der international renommierte Perkussionist Murat Coşkun zwischen den musikalischen Welten des Orients und Okzidents, schöpft aus einem großen Musikrepertoire unterschiedlichster Kulturen und engagiert sich in vielen Stilrichtungen wie Weltmusik, Klassik, Alte Musik, Jazz und Neue Musik. Seine Konzerte führten ihn u.a. nach gesamt West- und Osteuropa, in die Mongolei, USA, Vietnam, Kambodscha, Indonesien, Laos, Korea, Marokko, Algerien, Tunesien, Türkei, Iran, Irak, Israel.  

Immer wieder wird er als Solo-Perkussionist von international renommierten Orchestern wie z.B. dem Freiburger Barockorchester, den NDR Radiosymphonikern, Tonkünstler Orchester Österreich eingeladen. Er ist seit 2004 Perkussionist bei Giora Feidman und arbeitet regelmäßig in Projekten mit international renommierten Musikern wie dem 5-fachen Grammy-Gewinner Glen Velez, Michel Godard, Enrique Ugarte oder Gianluigi Trovesi.

Murat Coşkun tritt ebenso als Studiomusiker für zahlreiche CD-, DVD-Produktionen sowie auch als Komponist bei Theaterproduktionen  in Erscheinung. TV- und Rundfunkproduktionen – mit ihm und über ihn – runden sein künstlerisches Profil ab.

Als gefragter Dozent für orientalische Perkussion und Rahmentrommeln unterrichtete er eine eigene Lehrmethode (u.a. an der Musikhochschule Freiburg und an weiteren internationalen Hochschulen und Institutionen in der Schweiz, Spanien, USA, Türkei, Iran usw.). Ab Wintersemester 2015/2016 lehrt Murat Coşkun als Dozent für Perkussion im neugeründeten Studiengang für Weltmusik an der Popakademie Mannheim.
Murat Coşkun ist Gründer und künstlerischer Leiter des weltweit bedeutendsten Festivals für Rahmentrommeln Tamburi Mundi in Freiburg, mit dem er auch Gastspiele u.a. in den Ländern Iran, Italien und Türkei veranstaltete.

Murat Coşkun gewann 1998 den SWR-Weltmusikpreis mit dem ensemble FisFüz und wurde 2004 mit dem ZMF-Preis ausgezeichnet.

Dozenten  2020

Wolfgang Guggenberger

Franz Lang

Saar Berger

Abbie Conant